Nachlese und Ankündigung – Kuhnert war da, Bylow und Vaillant kommen

„Die verratene Generation“
Frauenduo Bylow und Vaillant liest bei Leselust e.V. in Wilster

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Vereinsvorsitzende Birgit Böhnisch mit Reinhard Kuhnert, der am 18. Oktober zu Gast in Wilster war

Am 18. Oktober war Reinhard Kuhnert mit seinem autobiographischen Roman „Abgang ist allerwärts“ zu Gast in Wilster. Vor gut besuchtem Saal las er aus unterschiedlichsten Passagen seines Buches, wobei ihm seine Schauspielausbildung und seine wunderbare Lesestimme zugute kamen, und er durch das Spiel seiner Stimme den unterschiedlichen Charakteren eine jeweils andere und eigene Klangfarbe verlieh. Die Lesungsgäste waren sehr angetan, ebenso wie die Vorsitzende von Leselust e.V., Birgit Böhnisch. Neben Auszügen aus seinem Roman brachte Kuhnert zudem zwei Texte seiner aktuellen CD „Es war zweimal“ zu Gehör. Thema war und ist auch hier die Auseinandersetzung mit den ehemaligen beiden deutschen Staaten.

Bildschirmfoto 2015-11-02 um 18.02.49
Ein Klick aufs Cover führt zum Verlag und der Buchvorstellung

Zur letzten Lesung in diesem Jahr laden die Stadtbücherei Wilster und der Verein Leselust e.V. am Mittwoch, dem 18. November 2015, ein; allerdings diesmal NICHT in den Spiegelsaal, sondern aufgrund der dortigen Renovierungsarbeiten in die Mensa der Gemeinschaftsschule Wilster, Am Schulzentrum 3.
Um 19:30 Uhr begrüßen die beiden Autorinnen Christina Bylow und Kristina Vaillant zusammen mit den Veranstaltern ihre Gäste, um ihr Buch „Die verratene Generation“ vorzustellen. „Was wir den Frauen in der Lebensmitte zumuten, ausgebildet – ausgebootet – abgespeist“, so lautet die Verlagsankündigung.
„Die Frauen der Geburtsjahrgänge 1955 bis 1970 – die Babyboomer – starteten als erste Frauengeneration Deutschlands mit einer guten Ausbildung und viel Elan in ein Leben, das ihnen gleiche Chancen und Rechte wie den Männern versprach. Heute, gut dreißig Jahre später, fällt die Bilanz längst nicht für alle positiv aus. Die Karrieren vieler dieser Frauen endeten abrupt, wenn sie Kinder bekamen. Anschließend war ihnen der erneute Zugang zum Arbeitsmarkt deutlich erschwert – und nach einer Scheidung trugen sie die finanzielle Verantwortung für sich und die halbwüchsigen Kinder. Heute sehen hunderttausende dieser Frauen der Altersarmut entgegen.“
Christina Bylow und Kristina Vaillant schreiben über die Diskriminierung der Babyboomer-Frauen in einer auf Sexiness gepolten Gesellschaft, über Rentenungerechtigkeit, die Entfremdung zwischen Männern und Frauen – und darüber, was diese Frauengeneration geleistet hat.

Bitte beachten Sie den vorübergehend anderen Veranstaltungsort, die Mensa in der Gemeinschaftsschule Wilster, und melden Sie sich aufgrund der begrenzt zur Verfügung stehenden Plätze wie gewohnt bei Birgit Böhnisch telefonisch an unter 04823/922844.
Wie immer wird für die Lesung keine Eintrittsgebühr erhoben. Leselust e.V. und die Stadtbücherei Wilster freuen sich jedoch über freiwillige Spenden.

Im neuen Jahr geht es dann am 18. Januar weiter mit Eggert Eicke und den Schilderungen und Erfahrungen seiner Pilgerreise auf dem Jacobsweg. Den Veranstaltungsort geben Verein und Stadtbücherei rechtzeitig bekannt. Bitte beachten Sie auch die neue Internetseite von Leselust e.V., www.leselustwilster.com. Sie können sich dort mit Ihrer E-Mailadresse registrieren und erhalten sämtliche Informationen zu Lesungen und Büchern frei Haus und per E-Mail.

Beide Bücher sind auch bei Antje Bunge, Buchhandlung Bunge, Op de Göten 3, in Wilster erhältlich. /hp

Bildschirmfoto 2015-11-02 um 19.02.48

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s