Mollys Erbe

Birgit_Pauls_(5)_kleinWenn sie keine Krimis schreibt, befasst sich mit Datenschutz und IT-Sicherheit (auch auf Platt) und unterstützt ihre Kunden bei der Umsetzung von Projekten. Ob ihr dabei mörderische Gedanken kommen, wird uns Birgit Pauls ja vielleicht am kommenden Samstag, dem 18. Mai 2019, um 19:30 Uhr im Neuen Rathaus in Wilster erzählen. Dann liest die in Tönning lebende Autorin aus ihrem Kriminalroman Mollys Arfdeel“.

Pauls ist diplomierte Mathematikerin und Fach- und Sachbuchautorin für Datenschutzthemen.

„Bücher sind seit der Grundschule meine Leidenschaft, Datenschutz ist für mich (Jahrgang 1963) Berufung und Beruf. Ich berate sowohl kleine und mittlere Unternehmen als auch Privatpersonen. Besonders freue ich mich jedesmal, wenn es ihr gelingt, Jugendliche für den Schutz ihrer Privatsphäre zu sensibilisieren, da diese oft aus Unkenntnis sehr viel über sich preisgeben. Meine Freundin Barbara Broers, die ebenfalls Datenschützerin aus Leidenschaft ist, und ich stellten während unser beruflichen Tätigkeit immer wieder fest, das es für diese Zielgruppen bislang kaum Bücher zu dem Thema Datenschutz gab. Im Frühjahr 2007 hatten beschlossen wir dann, praxisnahe leicht verständliche Ratgeber selbst zu schreiben. Mit jedem Buch ist auch immer ein gemeinsamer Urlaub verbunden: Wenn ein Großteil der Texte für ein Buch fertig war, sind wir für eine Woche gemeinsam an einen ruhigen Ort gefahren, um dort die Texte zu einem Buch zusammenzustellen. Unsere Bücher sind entstanden in einem Kloster in Österreich, in einem Ferienhaus in Dänemark und auf einer sonnigen Terrasse im Alten Land“, schreibt sie auf der Bücherplattform loveleybooks.

Birgit Pauls schreibt Krimis, die an der Nordseeküste spielen. Ihre Bücher veröffentlicht sie meist zweisprachig: hoch- und plattdeutsch.

„Mollys Arfdeel“ handelt von Clara. Sie lebt in einem goldenen Käfig, wird den ganzen Tag vom Vater überwacht. Von ihrem Urgroßvater hat sie die Liebe zu Schiffen und zur See geerbt. Als sie ein Boot erbt und ihrem Vater entwischt, erfährt sie viel über ihre Familie. / Clara levt in een gollen Vagelbuur. Ehr Vadder möödet ehr de heele Dag un lett ehr ni allen. Vun ehr Urgrotvadder hett se de Leevde to Sheep un de See arvt. As se een Boot arvt un ehrn Vadder utbüxt, ward se bannig veel över ehr Sipp wies.

Die Lesung ist wie immer kostenlos. Verein und Stadtbücherei freuen sich auf Ihre Spende.

Bitte melden Sie sich – ebenfalls wie immer – vorab telefonisch an unter 04823/921336.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.