Palmen aus Stahl

Nächsten Donnerstag, am 18. Oktober 2018, kommt Dominik Bloh nach Wilster in den Spiegelsaal im Neuen Rathaus. Im Teenageralter landete er auf den Straßen von Hamburg, schlief "unter Palmen aus Stahl", auf Bänken oder unter Brücken, litt Hunger, Kälte und Einsamkeit und schaffte es von dort weg und hinein in (s)ein neues Leben. "Unter Palmen … Weiterlesen Palmen aus Stahl

Der literarische Herbst in Wilster

Liebe Lesefreundinnen und Lesefreunde, freuen Sie sich auf einen schönen literarischen Herbst 2018. An jedem 18. des Monats, um 19:30 Uhr, im Spiegelsaal „Neues Rathaus – Palais Doos" lesen interessante Autoren aus ihren Büchern. Im September haben wir den Pferdeflüsterer Manfred Weindl zu Gast. Er wird nicht nur von Pferden, sondern auch von seinen Gefühlen erzählen. Von … Weiterlesen Der literarische Herbst in Wilster

Von Heimaterde und Flüstereien mit Pferden

Heimat leuchtet Vietnamesen, die Zuwanderern Deutsch beibringen, Türken, die auf die Mittagsruhe pochen, Iraner, die ihre Gartenzwerge bemalen, oder ein Politiker mit palästinensischen Wurzeln, der dem Stammtisch erklärt, was Deutschsein heute bedeutet. Lucas Vogelsang fährt vom Berliner Wedding aus quer durch die Bundesrepublik und trifft Menschen, die von Herkunft und Identität erzählen. In Pforzheim, Rostock-Lichtenhagen … Weiterlesen Von Heimaterde und Flüstereien mit Pferden

Zorn 7 – Lodernder Hass, Tansania und Frühling

Hass an sich ist ja schon eine sehr starke, emotionale Kraft - der Buchtitel "Lodernder Hass" verspricht darüber hinaus heftigste Gefühle, Spannung und große Gefahr für einen der beiden Ermittler. Am 18. April, um 19:30 Uhr,  liest Stephan Ludwig aus einem aktuellen Krimi. Seine Kommissare Zorn und Schröder sind ja bereits auch Fernseh-Stars. Alle Bände der Zorn-Reihe … Weiterlesen Zorn 7 – Lodernder Hass, Tansania und Frühling

Dunkel die Seele, feige das Maul?

Es ist so dick und es wiegt schwer. Und nicht leicht zu lesen ist es auch dieses Buch, weil man mit der Bitterkeit klarzukommen hat, mit der Wut und dem Entsetzen des Autors. Und mit der Gewissheit, dass diese in all den Jahren, da er sich mit der Thematik befasst und sich ihr stellt, eher … Weiterlesen Dunkel die Seele, feige das Maul?

Neujahrsgrüße aus dem Spiegelsaal in Wilster

Vorstand und Beirat von Leselust e.V. wünschen Ihnen ein gutes, gesundes und zufriedenes neues Jahr, liebe Lesefreundinnen und Lesefreunde. Auch für das Jahr 2018 haben wir wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm für Sie zusammengestellt. Und wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen im Spiegelsaal in Wilster. Sie haben es sicher bemerkt - unsere … Weiterlesen Neujahrsgrüße aus dem Spiegelsaal in Wilster

Ready for take off? Eine Bilderreise durch das atemberaubende Südamerika.

Ready for take off?... ... die altbekannte Startfreigabe zwischen der Flugsicherungsstelle und den Piloten dürfte namensgebend gewesen sein für die Reiseagentur, über die Birgit Böhnisch, in Wilster bekannt durch ihre vielen ehrenamtlichen Funktionen, ihre „atemberaubende Südamerika-Tour“ im vergangenen Jahr gebucht hat. Mit „Take Off“ reiste sie von Hamburg aus über Frankfurt/Main, mit Zwischenstopp in Brasilien, … Weiterlesen Ready for take off? Eine Bilderreise durch das atemberaubende Südamerika.

„Förster, mein Förster“ | mit Frank Goosen unterwegs im Bulli – zwischen Hebriden und Ostsee.

Liebe Lesefreunde, die Sommerpause ist vorüber, der Sommer auch - falls ihn jemand von Ihnen gesehen hat - grüßen Sie ihn bitte herzlich aus der Wilstermarsch. In der kommenden Woche starten wir mit Frank Goosen in die zweite Hälfte unseres Lesejahres und das wird komisch, melancholisch auch und es menschelt sehr. Es menschelt in Goosens … Weiterlesen „Förster, mein Förster“ | mit Frank Goosen unterwegs im Bulli – zwischen Hebriden und Ostsee.

Im Mai: Über 100 Gäste beim „Feder-Lesen“ in Wilster. Und im Juni: Wikki und die „Wehmutstropfen“

Lesung im Mai 2017 Wer ihn einmal live oder im Fernsehen beim Schwärmen über Pflanzen erlebt hat, der weiß, wie ansteckend die Begeisterung und Freude von Jürgen Feder an alldem ist, was die Natur wachsen lässt – und zwar bevorzugt dort, wo man es am wenigsten vermuten mag: In Innenstädten, an Gleisanlagen der Bahn, auf … Weiterlesen Im Mai: Über 100 Gäste beim „Feder-Lesen“ in Wilster. Und im Juni: Wikki und die „Wehmutstropfen“

Im Mai: Über Tussilago farfara, Botanik-Safaris und den Mann, der jede Pflanze kennt. Im April: Mit der Comet von Blankenese aus auf hohe See.

Im Mai Das Präfix „Extrem“ kennt man ja sonst eher aus dem Bereich Sport, wo Leute mit Haien tauchen gehen, in aktiven Vulkanen ideale Skipisten sehen oder in Höhlen einsteigen, um die selbst Ariadne einen weiten Bogen geschlagen hätte. Dass Menschen auch in ganz anderen und eher ungefährlichen Lebensbereichen an ihre Grenzen und damit ins … Weiterlesen Im Mai: Über Tussilago farfara, Botanik-Safaris und den Mann, der jede Pflanze kennt. Im April: Mit der Comet von Blankenese aus auf hohe See.